Unser Leckerli Werkstatt Veterinärmediziner im Hintergrund

Bei Fragen zu den Zutaten oder Rezepturen unserer Hundeleckerlis oder Katzenleckerlis oder bei etwaigen Unverträglichkeiten/Allergien deines Hundes frag bitte deinen Tierarzt oder sehr gerne auch unseren!

Mag. Tilman Pfandler

Hunde-/Katzen Leckerlis gibt es schon lange... Wir alle – also, zumindest die meisten- naschen selber gerne mal. Dabei beachten wir nicht immer was
wir da so zu uns nehmen.

Das gleiche Problem entsteht, wenn wir unsere Vierbeiner mit einem „Leckerli“ belohnen wollen. Manche Menschen übertreiben diese Leckerli-Gabe, indem sie zu viel, zu oft und falsch dazu füttern.
Ja, ein Leckerli muss auch als Futter angesehen werden, weil es Energie liefert!
Hunde und Katzen sind genauso „empfindliche“ Lebewesen wie der Mensch. 

Die Stoffwechselabläufe
im Körper können einerseits durch richtige Fütterung positiv, andererseits durch schlechte Fütterung negativ, beeinflusst werden. So bewirkt zum Beispiel eine vermehrte Kochsalzaufnahme eine Auslagerung von Wasser ins Gewebe,
dies führt zu einem Anstieg des Widerstandes, das heißt das Herz muss vermehrt pumpen um einen
höheren Blutdruck zu erzeugen. So kann es besonders bei älteren, bereits erkrankten Tieren zu einer noch stärkeren Belastung kommen, die sogar tödlich enden kann.
Zusätzlich führt eine erhöhte Kochsalzkonzentration zu vermehrter Salzausscheidung in den Nieren,
wodurch aber auch notwendige andere Salze (Bsp. Magnesium) und Spurenelemente ausgeschieden
werden. Die versteckten, oder meist unbeachteten, Inhaltsstoffe bereiten also Probleme bei vermehrter Fütterung.  

Als Bernadette Rinner mit ihrer Idee, die Leckerli Werkstatt zu gründen, an mich herangetreten ist, habe
ich sie begeistert bei der Entwicklung der Rezepte unterstützt! Damals und heute stehe ich ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Die Gesundheit unserer geliebten Haustiere und die Erhaltung dieser ist mir als Veterinärmediziner das allerwichtigste! 
Entstanden sind acht verschiedene Arten von Leckerlis, die im Online Shop der LECKERLI WERKSTATT angeboten werden. 
Es wurde darauf geachtet, dass nur hochwertigste Produkte verwendet werden und keine Zusatzstoffe
verarbeitet werden, die eventuelle Spätschäden verursachen könnten.
So haben wir bewusst nur die natürliche Süße des Honigs und kein extra Kochsalz oder Gewürze zugefügt. Durch gezielte Fütterung können diese acht Sorten aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und analytik sogar eine positive Auswirkung haben!

Trotz allem kann man natürlich auch bei der Gabe von Leckerlis etwas falsch machen! 
Wie schon erwähnt sind sie sehr wohl Teil der täglichen Ernährung und müssen dem entsprechend in der Tagesration berücksichtigt werden! Es macht keinen Sinn seinem vierbeinigen Liebling so viele
Leckerlis zu geben, dass er nachher die Hauptnahrung verweigert, oder wegen Energieüberschuss unkontrolliert zunimmt.

Weiters können Inhaltsstoffe bei bestehenden Allergien Probleme bereiten, daher bitte immer vorher mit ihrem Tierarzt abklären!
Das Leckerli sollte etwas Besonderes/ eine Belohnung bleiben...